Geschichte, Gesellschaft, History, Politics, Politik, Society

I have a dream

Rosa Parks war der Anfang vom Ende. Mit ihrer Weigerung aufzustehen gehörte sie zu den ersten Kämpfern der amerikanischen Bürgerrechtsbewegungen der 1950er und 1960er, die zu neuen Gesetzen für mehr Rechte der Afroamerikaner führten. Eigentlich etwas Gutes…eigentlich.

Es war eine simple Sache. Rosa Parks hatte kein großes Ziel vor Augen, als sie nach der Arbeit mit dem Bus nach Hause fuhr. Sie wollte entspannen, sie war müde. Und das war das einzige, an das sie gedacht hatte. Bis sie auf einmal aufstehen sollte, weil ein anderer Mann sich auf ihren Platz setzen wollte. Er lief nicht an Gehhilfen oder war kränklich. Es gab keinen Grund, warum er mehr Recht haben sollte, sitzen zu dürfen als Frau Parks. Außer…er war weiß. Das gab ihm den Grund. Obwohl Frau Parks gesetzlich dazu angehalten wurde, nun Platz zu machen, sah sie es an dem Tag nicht ein. Sie weigerte sich. Auch wenn diese Geschichte vielleicht inszeniert war oder nicht ganz den Tatsachen, so zeigte es doch einen wesentlichen Schwachpunkt der amerikanischen Gesellschaft, in der es noch Rassentrennung herrschte. Mit diesem Ereignis erfolgte eine Bürgerrechtsbewegung, bei der Martin Luther King jr. der Anführer wurde. Sie endete mit der Unterzeichnung eines Civil Right Acts, der die Rassendiskriminierung beendete.
Obwohl das eigentlich nach einer schönen Geschichte klingt, ist sie es nicht ganz. Denn obgleich das Gesetz verabschiedet wurde, änderte sich nichts an den Menschen an sich. Weiterhin wurdestatic2-politico-comn Afroamerikaner diskriminiert und benachteiligt. Noch heute. Denn ein Gesetz muss erst in die Köpfe von Menschen durchdringen, um etwas zu ändern. Und das gelingt nicht durch offizielle Vorgaben, sondern durch individuelles Handeln. All das geschieht überall auf der Welt, noch heute, in allen Ländern. In Deutschland sind es die Türken, in England die Inder, überall. Die Gesetze verbieten Rassismus und Diskriminierung, aber es ist nur ein Gesetz.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s